Routenplaner
von:
nach:

Spielberichte | Saison 2021/2022 | Landesliga Mittelbaden

Herren I | Finale Relegation | SV Kickers Büchig - FVgg Weingarten 4:1 (2:1)

Kickers bleiben Landesligist

Die Büchiger Kickers haben den Klassenerhalt in der Landesliga geschafft. Vor gut 900 Zuschauern in Gondelsheim setzte sich die Elf in einer wahren Hitzeschlacht deutlich mit 4:1 gegen die FVgg Weingarten durch. Veton Gecaj und Jayjay Al-Mouctar trafen jeweils doppelt.

Beim Anpfiff zeigte das Thermometer noch über 35 Grad an. Die Anhänger aus Büchig, die in Gondelsheim deutlich in der Überzahl waren, sahen von Beginn an eine starke Leistung ihres Teams. Der Büchiger Landesligist ließ den Ball gut laufen und war spielerisch dem Vizemeister aus dem Fußballkreis Karlsruhe klar überlegen. Es dauerte allerdings bis zur 31. Minute, ehe die Kickers ihre Überlegenheit in Zählbares ummünzten. Nach einem Pass von Philipp Egle drang Veton Gecaj in den Strafraum ein und erzielte mit einem Flachschuss die 1:0-Führung. Gerade einmal fünf Minuten später schlug es erneut im Kasten der Weingartener ein. Benjamin Dauenhauer schlug eine Flanke auf Christoph Mraz, der den Ball vors Tor brachte, wo Jayjay Al-Mouctar per Kopf zum 2:0 einnickte. Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken schalteten die Kickers bei unerträglichen Temperaturen einen Gang zurück, was kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem Anschlusstreffer der Weingartener bestraft wurde.

Im zweiten Durchgang waren die Schwarz-Weißen wieder hellwach. Ein Freistoß des starken Dauenhauer klatschte an die Latte. Nur wenig später schickte Dauenhauer Büchigs Mittelstürmer Gecaj auf die Reise. Der SVB-Youngster spielte drei Gegenspieler aus und traf zum 3:1 (56.). Die Mannschaft aus Weingarten erhöhte sodann den Druck. Doch die Kickers-Abwehr stand sicher. Alle Spieler kämpften aufopferungsvoll und hinten stand mit Yves Betz ein sicherer Rückhalt. In der Nachspielzeit lief erneut der überragende Veton Gecaj allen Gegenspielern auf und davon, bis er vom Fzgg-Keeper im Strafraum von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Al-Mouctar in der Nachspielzeit zum 4:1-Endstand. Der Sieg der Kickers war nach einer starken Leistung hochverdient.

Am Ende einer wechselvollen Saison können die Kickers nach zwei deutlichen Siegen in der Relegation quasi im "Nachsitzen" den Verbleib in der Landesliga Mittebaden feiern. Die Freude im Büchiger Lager war nach dem Schlusspfiff in Gondelsheim riesengroß.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch, Krüger, N. Koch, Mraz, Markovic (84. Kral), Brancato, Dauenhauer, Egle, Gecaj, Al-Mouctar (90. Bosnjakovic)

SVB-Torschützen: Gecaj (2), Al-Mouctar (2)

Herren I | Relegation | SV Kickers Büchig - TSV Wiesental 3:0 (1:0)

Deutlicher Sieg im ersten Relegationsspiel / Entscheidung fällt nun gegen Weingarten

Die Kickers haben die erste Hürde in der Relegation um den Verbleib in der Landesliga souverän genommen. Vor knapp 1000 Zuschauern in Neudorf gewann die Elf gegen den TSV Wiesental deutlich mit 3:0. Die Treffer erzielten Veton Gecaj, Simon Markovic und Jayjay Al-Mouctar. Im Finale der Relegation treffen die Kickers nun am kommenden Sonntag auf die Fvgg Weingarten.

Bei hochsommerlichen Temperaturen begann das Spiel wegen des großen Zuschauerandrangs mit einer Verzögerung von 15 Minuten. Zu Beginn spielten beide Teams auf Abwarten, wobei recht schnell die bessere Spielanlage des Büchiger Landesligisten deutlich wurde. Zwei Fernschüsse von Giuseppe Brancato und Philipp Egle gingen nur knapp vorbei. Danach sorgte ein Freistoß von Benjamin Dauenhauer für Gefahr. Der Spielertrainer der Kickers war es dann auch, der den Führungstreffer für die Schwarz-Weißen einleitete. Seinen klugen Pass nahm Simon Markovic auf und dessen scharfe Hereingabe verwertete Mittelstürmer Veton Gecaj zum verdienten 1:0 (26.). Kurz danach hatte Christoph Mraz nach Zuspiel von Markovic den zweiten Treffer auf dem Fuß, doch der Wiesentaler Keeper hielt den Schuss aus kurzer Distanz glänzend. Büchig war in dieser Phase das klar spielbestimmende Team. Kurz vor der Pause hätte der Vizemeister des Fußballkreises Bruchsal beinahe den überraschenden Ausgleich erzielt. Mit einer Glanzparade fischte SVB-Keeper Yves Betz das Leder nach einem 20-Meter-Schuss aus dem Winkel. So ging es mit einer verdienten 1:0-Führung für die Kickers in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang setzte weiterhin das Büchiger Team die Akzente. Der von Dauenhauer freigespielte Gecaj scheiterte mit einem Flachschuss am Wiesentaler Tormann. Nach gut einer Stunde fiel dann der zweite Treffer für die Kickers. Philipp Egle spielte Dauenhauer frei, dessen Querpass Simon Markovic am langen Pfosten über die Linie drückte. Nach der 2:0-Führung wurde das Spiel kurz hektisch. Doch der gute Schiedsrichter konnte die Gemüter schnell wieder beruhigen. Wiesental machte nun mehr Druck, was den Kickers Räume für schnelle Gegenangriffe eröffnete, die allerdings zunächst ohne Ertrag blieben. Auf der anderen Seite stand die Abwehr der Büchiger sicher. Wiesental kam kaum gefährlich vor das von Yves Betz sicher gehütete Tor. In der 80. Minute verhinderte der Wiesentaler Tormann mit einer Fußabwehr die Vorentscheidung. Der Schuss kam vom aufgerückten Christoph Mraz. Zwei Minuten vor Schluss musste SVB-Keeper Betz dann sein ganzes Können aufbieten, um gegen einen frei vor ihm auftauchenden Wiesentaler Angreifer den Anschlusstreffer zu verhindern. In der Nachspielzeit machte der eingewechselte Jayjay Al-Mouctar mit dem Treffer zum 3:0 den Büchiger Sieg perfekt.

Am kommenden Sonntag, den 19. Juni, findet nun das Finale in der Landesliga-Relegation statt. Die Kickers treffen auf die Fvgg Weingarten, die sich im anderen Halbfinale etwas überraschend mit einem 1:0-Sieg gegen Kickers Pforzheim durchsetzte.

Für den SVB spielten:
Betz, Mraz, N. Koch, Krüger, D. Koch, Doll (80. Shala), Brancato (74. Al-Mouctar), Markovic, Dauenhauer, Gecaj (88. Bosnjakovic), Egle

SVB-Torschützen: Gecaj, Markovic, Al-Mouctar

Herren I | 32. Spieltag | SV Kickers Büchig - 1. FC Ersingen 0:4 (0:2)

Kickers müssen in die Relegation

Am letzten Spieltag sind die Büchiger Kickers auf den Relegationsplatz abgerutscht. Nach einer 0:4-Heimniederlage gegen den 1. FC Ersingen und dem gleichzeitigen 3:2-Sieg des FV Hambrücken beim 1. FC Birkenfeld haben die Kickers den sicheren Nichtabstiegsplatz an den Konkurrenten aus Hambrücken verloren. Im ersten Relegationsspiel geht es nun am kommenden Sonntag gegen den TSV Wiesental.

Die Partie gegen den 1. FC Ersingen, der sich vor dem letzten Spiel als Tabellenzweiter bereits sicher für die Relegation um den Aufstieg in die Verbandsliga qualifiziert hatte, war ein Spiegelbild der letzten Spiele. Büchig begann stark und engagiert, hatte deutliche Feldvorteile, doch die Tore schoss der Gegner. Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Heimelf lud die Ersinger nach einer Viertelstunde zur 1:0-Führung ein. Keine fünf Minuten später schlug ein Sonntagsschuss aus 25 Metern unhaltbar im Büchiger Kasten ein. Die Kickers brauchten einige Minuten, um sich von diesen Rückschlägen zu erholen. Sodann bestimmten sie wieder die Schlussphase der ersten Halbzeit. Doch insgesamt waren die Offensivaktionen der Hausherren zu harmlos, etwas Zählbares sprang nicht dabei heraus.

Der Spielverlauf der zweiten Halbzeit ist schnell erzählt. Die starken Gäste aus Ersingen kontrollierten das Spiel und ließen kaum gefährliche Aktionen der Kickers zu. Bei den Hausherren schwand zudem mehr und mehr der Glaube, noch drei Tore für den Sieg erzielen zu können, der den sicheren Klassenerhalt aus eigener Kraft bedeutet hätte. In den Bemühungen um den Anschlusstreffer war das Spiel der Kickers weiterhin fehlerbehaftet. Das nutzen die Gäste in der Schlussviertelstunde eiskalt mit zwei weiteren Treffern zum 0:4-Endstand aus. Als dann nach dem Abpfiff der Spielverlauf und das Ergebnis aus Birkenfeld bekannt wurden, war die Enttäuschung im Lager der Kickers riesengroß.

Am kommenden Sonntag treffen die Büchiger Fußballer nun im ersten Relegationsspiel um den Verbleib in der Landesliga auf den Tabellenzweiten der Kreisliga Bruchsal, den TSV Wiesental. Das Spiel findet in Neudorf um 15:00 Uhr statt.

Herren I | 31. Spieltag | VfB 05 Knielingen - SV Kickers Büchig 4:0 (2:0)

Bittere Niederlage in Knielingen

Statt des erhofften Befreiungsschlags im Abstiegskampf mussten die Kickers beim VfB Knielingen eine bittere 0:4-Niederlage einstecken. Im letzten Spiel am Pfingstmontag daheim gegen den 1. FC Ersingen entscheidet sich nun, ob die Kickers den direkten Klassenerhalt schaffen oder in die Relegation müssen.

In Knielingen hatten sich die Büchiger Gäste viel vorgenommen. Entsprechend engagiert gingen die Schwarz-Weißen in die Partie, bei der sich schnell zeigte, dass die bereits gerettete Heimelf nichts zu verschenken hatte. Büchig begann druckvoll und spielte sich beste Chancen heraus. Freistehend vor dem Keeper der Hausherren konnte Giuseppe Brancato das Leder nicht im Tor unterbringen. Ein Schuss von David Koch wurde auf der Linie gerettet. Nach einem Eckball bugsierte SVB-Kapitän Yannick Doll den Ball an die Latte. Mehr Pech geht nicht. Aus dem Nichts und mit ihrem ersten gefährlichen Angriff gingen die Knielinger dann in der 16. Minute in Führung. Hierbei sah die Kickers-Abwehr allerdings nicht gut aus. Büchig blieb weiter spielbestimmend. Doch nach einer halben Stunde kam die nächste kalte Dusche. Nach schwachem Zweikampfverhalten an der Strafraumgrenze kam ein Karlsruher Akteur zum Schuss, der von einem Büchiger Akteur ins eigene Tor gelenkt wurde. Mit dem 0:2-Pausenrückstand war der Spielverlauf komplett auf den Kopf gestellt.

Im zweiten Durchgang waren die Kickers weiter bemüht, doch die Offensivaktionen blieben insgesamt viel zu harmlos. Die Büchiger Offensivkräfte konnten sich nicht entscheidend durchsetzen. Auch aus guten Freistoß-Chancen konnte kein Kapital geschlagen werden. Benjamin Dauenhauer verzog aus gut zehn Metern. Ein Kopfball von Yannick Doll ging knapp über die Querlatte. Im Bemühen um den Anschlusstreffer öffnete Büchig mehr und mehr die Abwehr, was die Heimelf mit einem schnellen Konter zum dritten Treffer ausnutzte (71.). Damit war das Spiel gelaufen. Zu allem Überfluss flog Abwehrspieler Niklas Koch wegen Meckerns mit gelbrot vom Platz. In Unterzahl kassierten die Büchiger Gäste noch einen weiteren Treffer zum bitteren 0:4-Endstand.

Die Entscheidung über den direkten Klassenerhalt fällt nun am kommenden Pfingstmontag, wenn der 1. FC Ersingen um 17 Uhr in Büchig zu Gast ist. Nur bei einem Sieg ist der Landesligaverbleib sicher. Ansonsten müssen die Kickers auf Schützenhilfe des 1. FC Birkenfeld hoffen, der beim direkten Konkurrenten FV Hambrücken antritt.

Für den SVB spielten:
Betz, Doll, Krüger, N. Koch, D. Koch, Shala (61. Kursunlu), Brancato, Markovic, Egle (55. Bayrak), Al-Mouctar, Dauenhauer

Herren I | 30. Spieltag | SV Kickers Büchig - 1. FC Ispringen 5:2 (4:0)

Kickers beenden Negativ-Lauf

Die Büchiger Kickers konnten passend zum kleinen Jubiliäumssportfest, zu dem sich die Clubmitglieder am Sonntag im Bürgerwaldstadion eingefunden hatten, ihren Negativ-Lauf der letzten Wochen beenden. Das  Team gewann deutlich mit 5:2 gegen den 1. FC Ispringen und holte drei wichtige Punkte im Abstiegskampf. Nach einer starken ersten Halbzeit führten die Kickers zur Pause bereits mit 4:0. Der Sieg war hochverdient.

Doppeltorschütze Simon Markovic
Doppeltorschütze Simon Markovic

Bei herrlichem Fußballwetter nahm Trainer Benjamin Dauenhauer gegenüber der blamablen Vorstellung in Büchenbronn einige Umstellungen im Team vor. Maurice Krüger, Veton Gecaj und Christoph Mraz standen wieder in der Startelf. Die Kickers begannen schwungvoll und wurden in der achten Minute belohnt. Philipp Egle setzte sich am Flügel durch, seine Hereingabe netzte Jayjay Al-Mouctar gekonnt zur frühen 1:0 Führung ein. Die Heimelf blieb danach spielbestimmmend, musste aber vor den Kontern der Ispringer auf der Hut sein. SVB-Keeper Yves Betz rettete zweimal glänzend. Mitte der ersten Hälfte passte Gecaj auf Simon Markovic, und der Co-Trainer der Kickers lupfte die Kugel zum 2:0 in die Maschen. Keine zehn Minuten später überraschte Benjamin Dauenhauer den Gästetormann mit einem schnell ausgeführten Freistoß aus 30 Metern. Und wieder lag das Leder im Netz des Ispringer Tores. Den Schlusspunkt einer überragenden ersten Halbzeit setzte Büchigs Mittelstürmer Veton Gejac, der einen Alleingang cool zum 4:0-Habzeitstand abschloss.

Im zweiten Durchgang konnten die Gäste das Spiel ausgeglichener gestalten. Keeper Betz erwies sich dabei als sicherer Rückhalt. In der 58. Minute war Betz machtlos, als ein Ispringer Stürmer freistehend den Anschlusstreffer erzielte. Auf der anderen Seite boten sich den Kickers gute Konterchancen. Vor allem der starke Gecaj war ein ständiger Unruheherd. Zweimal scheiterte der Mittelstürmer nur um Haaresbreite. Dann bediente Gecaj den mitgelaufenen Markovic glänzend und der Dauerläufer der Schwarz-Weißen machte mit dem 5:1 aus kurzer Distanz den Sack zu. Ispringens zweiter Treffer zum 5:2-Endstand brachte den deutlichen Sieg der Kickers nicht mehr in Gefahr.

Am kommenden Wochenende sind die Kickers spielfrei. Büchigs Konkurrent um den Relegationsplatz, der FV Hambrücken, liegt fünf Punkte zurück und tritt beim SV Huchenfeld an.

Für den SVB spielten:
Betz, Mraz, Krüger, N. Koch, Doll, Brancato, Markovic, Dauenhauer, Al-Mouctar (85. Simsek), Egle (76. Shala), Gecaj

SVB-Torschützen: Al-Mouctar, Markovic (2), Dauenhauer, Gecaj

Herren I | 26. Spieltag | FC Heidelsheim - SV Kickers Büchig 3:0 (2:0)

Kickers mit deutlicher Derbyniederlage

Im Kreisderby beim FC Heidelsheim mussten die Kickers nach einer schwachen Leistung eine deutliche 0:3-Niederlage einstecken. Nach nur einem Punkt aus den letzten fünf Spielen sind die Abstiegssorgen ins Lager der Schwarz-Weißen zurückgekehrt. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch drei Punkte.

Im Nieselregen in Heidelsheim fanden die von großen Personalsorgen geplagten Gäste aus Büchig von Beginn an nicht ins Spiel. Die Hausherren waren über 90 Minuten die bessere und vor allem zielstrebigere Mannschaft. Den Kickers merkte man die Verunsicherung nach dem Negativlauf in den letzten Spielen deutlich an. Nach einem schnellen Konter gingen die Heidelsheimer in der 16. Minute verdient in Führung. Auf der anderen Seite blieben die Büchiger Angriffsbemühungen viel zu harmlos. Nach gut einer halben Stunde ließ die SVB-Abwehr einen Akteur der Heimelf am langen Pfosten unbewacht und der Kopfball schlug zum 0:2 ein. Kurz vor dem Halbzeitpfiff hatten die Kickers Pech bei ihrer besten Torchance. Der stramme Schuss von Philipp Egle aus dem Gewühl heraus klatschte nur gegen den Pfosten. Hier wäre der Heidelsheimer Keeper machtlos gewesen.

Im zweiten Durchgang konnten die Büchiger Gäste das Spiel etwas ausgeglichener gestalten, ohne jedoch das Tor der Hausherren ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die Vorentscheidung fiel dann in der 54. Minute. Nach einem Eckball war die Hintermannschaft der Kickers erneut nicht auf dem Posten und ein Heidelsheimer Spieler köpfte das Leder aus kurzer Distanz zum 0:3 in die Maschen. Danach beschränkten sich die Hausherren darauf, den deutlichen Vorsprung zu verteidigen. Büchig war zwar um den Anschlusstreffer bemüht, brachte aber kaum gelungene Spielzüge zustande. Der Frust über die schwache Vorstellung lähmte die Aktionen, so dass die Heidelsheimer keine Mühe hatten, den klaren Sieg nach Hause zu bringen. Der Freude bei der Heimelf nach dem Spiel stand große Enttäuschung im Lager der Kickers gegenüber, die nun fünf seit Spielen auf einen Sieg warten.

Am kommenden Samstag, den 30. April, empfangen die Kickers mit dem 1. FC Birkenfeld den aktuell Zweitplatzierten der Landesliga. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 17 Uhr.

Für den SVB spielten:
Westermann, Doll, Krüger, N. Koch, Mraz, Kral, Brancato (46. Bosnjakovic), Shala (83. Simsek), Egle, Gecaj, Al-Mouctar

Herren I | 25. Spieltag | SV Kickers Büchig - SV Huchenfeld 1:2 (1:2)

Keine Punkte zu Ostern

Das Heimspiel am Ostersamstag gegen den SV Huchenfeld begann eigentlich vielversprechend. Bereits in der 5. Minute brachte Veton Gecaj die Gastgeber in Führung. Die Gäste ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und erzielten bereits nach weiteren fünf Minuten den Ausgleichstreffer. Noch in der ersten Halbzeit konnte Huchenfeld die 2:1 Führung (38. Minute) gegen einen SVB vermelden, der sich nach dem Rückstand schwer tat aus der eigenen Hälfte zu kommen. Zu Beginn der zweiten Hälfte zeigte sich das Spiel ausgeglichener, doch keine der beiden Mannschaften konnte in dieser Phase eine weitere Torchance verwerten. Eine gewisse Unzufriedenheit mit den Entscheidungen des Unparteiischen führte in der 80. Minute zu einem Platzverweis bei den Schwarz-Weissen. In Unterzahl konnte der 1:2 Rückstand über die Spieldauer gegen die zusehends dominierenden Gäste des SV Huchenfeld gerettet werden. Durch die fehlenden Punkte ist der SVB nunmehr auf dem 13. Tabellenplatz gelandet und nur noch sechs Punkte vom Relegationsplatz entfernt.

 

 

 

 

 

 

Am kommenden Sonntag sind die Büchiger Fußballer bei der SpVGG FC 07 Heidelsheim zu Gast. Das Spiel beginnt um 15.00 Uhr.

SVB-Torschütze: Veton Gecaj

Herren I | 24. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC Nöttingen II 1:1 (1:1)

Mit Kampf zum Remis

Am Mittwochabend trennten sich die Kickers und der FC Nöttingen II mit 1:1-Unentscheiden. Im Heimspiel gegen die Oberliga-Reserve der Remchinger zeigten die Schwarz-Weißen vor allem in kämpferischer Hinsicht eine starke Leistung und konnten nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge einen verdienten Punkt ergattern. Den Ausgleichstreffer für die Kickers erzielte Jayjay Al-Mouctar.

Jayjay Al-Mouctar (scharzes Trikot, liegend) köpfte zum Ausgleichstreffer für die Kickers ein.
Jayjay Al-Mouctar (scharzes Trikot, liegend) köpfte zum Ausgleichstreffer für die Kickers ein.

Auf den Ausfall einiger Spieler reagierte Trainer Benjamin Dauenhauer mit einem Systemwechsel. Gegen die favorisierten Gäste liefen die Kickers im defensiveren 3-5-2-System auf. Dieses Konzept ging voll auf. Die junge Nöttinger Truppe war zwar von Beginn an feldüberlegen, tat sich aber schwer, gegen die massive Kickers-Abwehr zu Torchancen zu kommen. Allerdings waren auch die Hausherren mit ihren Kontern zunächst kaum gefährlich. In der 31. Minute gingen die Gäste nach einer Unachtsamkeit in der Hintermannschaft der Heimelf mit 1:0 in Führung. Der Flachschuss von Hendrik Bendiako war für SVB-Keeper Tobias Weingärtner, der das Tor für den verletzten Yves Betz hütete, nicht zu halten. Es dauerte aber keine zwei Minuten, bis die Kickers den Ausgleich erzielten. Nach einer präzisen Hereingabe von Dauenhauer setzte sich Jayjay Al-Mouctar im Zentrum gegen seinen Gegenspieler durch und traf per Kopf zum 1:1. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause.

Im zweiten Durchgang konnten die Hausherren das Spiel ausgeglichener gestalten. Torchancen blieben aber auf beiden Seiten weiterhin Mangelware. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und großem Einsatz ließen die Kickers die Gäste, die noch Aufstiegsambitionen haben, nicht zur Entfaltung kommen. Pech hatte die Heimmannschaft, als Al-Mouctar Mitte der zweiten Halbzeit mit einem Flachschuss von der Strafraumgrenze nur den Pfosten traf. Kurz danach hatte Keeper Weingärtner seinen großen Auftritt. Zunächst parierte der Kickers-Tormann einen Kopfball glänzend, dann war er auch beim Nachschuss aus kurzer Distanz mit einer Blitzreaktion zur Stelle. Gefährlich wurde es dann auch vor dem Nöttinger Tor, als SVB-Stürmer Veton Gecaj kurz vor der Strafraumgrenze in aussichtsreicher Position gefoult wurde. Der anschließende Freistoß von Giuseppe Brancato wurde kurz vor der Linie geklärt. In der Schlussphase beschränkten sich die Büchiger dann darauf, das Unentschieden über die Zeit zu bringen.

Am kommenden Samstag sind die Büchiger Fußballer beim FV Ettlingenweier zu Gast. Das Spiel beginnt um 15.30 Uhr.

Für den SVB spielten:
Weingärtner, Doll, Krüger, Brancato, Dauenhauer, Egle, Bayrak (89. Specht), Bosnjakovic (81. Kral), Markovic, Gecaj, Al-Mouctar

SVB-Torschütze:  Al-Mouctar

Herren I | 23. Spieltag | VfB Bretten - SV Kickers Büchig 1:0 (5:1)

Derbyniederlage und zwei Platzverweise

Das Stadtderby beim VfB Bretten verloren die Kickers deutlich mit 1:5. Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte kamen die Schwarz-Weißen beim souveränen Tabellenführer der Landesliga am Ende unter die Räder, was auch daran lag, dass der Schiedsrichter die Gäste aus Büchig mit zwei Platzverweisen dezimierte. Für die Kickers traf Kapitän Yannick Doll.

Trotz heftigen Schneefalls über Nacht fand das Spiel statt, nachdem die Hausherren den Platz am späten Vormittag mit einem angeordneten Arbeitseinsatz geräumt hatten. Sicherlich hatte sich bis in die Kernstadt herumgesprochen, dass auf Büchiger Seite fünf Leistungsträger verletzt und erkrankt nicht zur Verfügung standen. Trotz dieser Ausfälle waren die Kickers bei dauerhaftem Schneegestöber in den ersten 20 Minuten die aktivere Mannschaft. Flamur Shala scheiterte mit einem Kopfball nur knapp. Auf der anderen Seite landete der Ball im Netz, doch der Brettener Angreifer stand deutlich im Abseits. Ansonsten war es ein ausgeglichenes Spiel ohne große Torraumszenen. Die Zweikämpfe auf schwierigem Geläuf fanden überwiegend im Mittelfeld statt. Den Unterschied machte ein Sonntagsschuss aus 18 Metern, der zur Führung der Heimelf unhaltbar unter der Latte im Büchiger Kasten einschlug (36.). Mit einem knappen 0:1-Rückstand ging es in die Kabinen.

Der zweite Durchgang begann für die Kickers denkbar schlecht. Keine zwei Minuten waren gespielt, als der VfB nach einer Unordnung in der Hintermannschaft der Gäste die Führung ausbaute. Danach musste SVB-Stürmer Jayjay Al-Mouctar mit einer Muskelverletzung den Platz verlassen. Die Einwechselung von Marco Bosnjakovic war kaum vollzogen, als die Brettener nach einem Eckball den dritten Treffer erzielten. Die Kickers gaben aber nicht auf und verkürzten durch Yannick Doll auf 1:3 (60.). Statt der erhofften Aufholjagd nahm sodann auf Büchiger Seite das Unheil seinen Lauf. Zunächst musste Keeper Yves Betz nach einem harten Einsteigen eines Brettener Stürmers verletzt gegen Ersatztormann Markus Bohner ausgewechselt werden. Kurz danach wertete der Schiedsrichter einen Klärungsversuch von Flamur Shala als Notbremse und zeigte dem SVB-Verteidiger die Rote Karte - eine harte, aber vertretbare Entscheidung. Die Büchiger Gemüter erhitzte dann der zweite Platzverweis, den der Unparteiische nach einem normalen Zweikampf gegen David Koch aussprach (76.). Das war eine krasse Fehlentscheidung. Gegen nur noch acht Feldspieler hatte der Tabellenprimus in der Schlussviertelstunde leichtes Spiel und erzielte zwei weitere Treffer zum 1:5-Endstand. Die Niederlage schmerzt die Kickers allerdings weniger als die Verlängerung der Verletztenliste. Zudem vergrößern die beiden Platzverweise die Personalsorgen in der anstehenden Englischen Woche.

Bereits am kommenden Mittwoch steht das Heimspiel gegen den FC Nöttingen 2 auf dem Programm. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 18 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz (67. Bohner), Doll, Krüger, Shala, D. Koch, Bayrak, Markovic, Dauenhauer, Al-Mouctar (56. Bosnjakovic), Gecaj, Egle

SVB-Torschütze: Doll

Herren I | 22. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC 08 Neureut 0:1 (0:0)

Enttäuschende Leistung gegen den Abstiegskandidat FC 08 Neureut

Beim Heimspiel gegen den aktuellen Abstiegskandidaten FC 08 Neureut zeigten die Büchiger Gastgeber eine enttäuschende Leistung. Torlos ging es in die Pause nachdem in der 40. Minute ein Strafelfmeter für den SVB durch den überragend spielenden Torhüter der Neureuter Fabian Pfeifauf gehalten wurde. Daneben wurden mehrere Angriffe des SVB durch gepfiffene Abseitsstellungen beendet. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit dauerte es gerade mal drei Minuten bis die Gäste nach einer schönen Kombination den Ball im gegnerischen Tor versenken konnten. Die Kickers versuchten im weiteren Verlauf vergeblich den Ausgleich herzustellen. So endete bei bestem Frühlingswetter das Spiel 0:1 mit einer enttäuschenden Heimniederlage.

 

 

 

 

 

 

 

 

Bildauswahl

Herren I | 21. Spieltag | TuS Bilfingen - SV Kickers Büchig 1:4 (1:2)

Kickers gewinnen beim TuS Bilfingen

Beim abstiegsbedrohten TuS Bilfingen konnten die Kickers einen verdienten Auswärtssieg einfahren. In einer kampfbetonten Partie gewannen die Gäste aus Büchig am Ende deutlich mit 4:1. Die Treffer für die Schwarz-Weißen erzielten Veton Gecaj, Simon Markovic, Christoph Mraz und Philipp Egle. Nach zwölf Punkten aus den letzten fünf Spielen rangieren die Kickers im gesicherten Mittelfeld der Landesliga-Tabelle.

Auf dem holprigen Geläuf in Bilfingen taten sich beide Mannschaften von Beginn an schwer, spielerische Akzente zu setzen. Die Gäste aus Büchig waren um Spielkontrolle bemüht, während die Heimelf der spielerischen Überlegenheit der Kickers eine harte Gangart entgegensetzte. Zudem waren die Bilfinger mit langen Bällen auf ihre schnellen Stürmer gefährlich. Bei einem solchen Konter fingen sich die Kickers nach 20 Minuten ein Gegentor durch den Ex-Büchiger Murat Ertugrul ein. Büchig zeigte allerdings eine gute Reaktion. Auf Zuspiel von Simon Markovic netzte Mittelstürmer Veton Gecaj gekonnt zum 1:1 ein (23.). Keine fünf Minuten später gingen die Kickers in Führung. Nach einer schönen Kombination, die der starke Flamur Shala einleitete, erzielte Büchigs Co-Trainer Markovic nach Pass von Gecaj mit einem Flachschuss das 2:1. Kurz vor der Pause hätte Gecaj die Führung noch ausbauen können. Doch der SVB-Stürmer scheiterte mit einem an ihm selbst verursachten Foulelfmeter am Keeper der Hausherren. So ging es mit einer knappen Führung für die Kickers in die Kabinen.

In der zweiten Hälfte änderte sich am Spielverlauf nicht viel. Büchig war weiterhin die spielerisch bessere Mannschaft, musste aber vor den schnellen Kontern der Kämpfelbacher auf der Hut sein. In der 55. Minute rettete SVB-Keeper Yves Betz nach einem strammen Distanzschuss glänzend. Das zerfahrene Spiel wurde immer wieder durch Fouls unterbrochen. Leidtragender auf Büchiger Seite war vor allem Simon Markovic, der nach knapp einer Stunde verletzt vom Platz humpelte. Der eingewechselte Christoph Mraz sorgte dann eine Viertelstunde vor Schluss für die Vorentscheidung. Nach einer Hereingabe von Gecaj stand Mraz am langen Pfosten frei und markierte aus kurzer Distanz das 3:1. Den Schlusspunkt setzte Phillipp Egle, der nach einer schönen Einzelleistung mit einem leicht abgefälschten Schuss ins rechte Tordreieck den 4:1-Endstand erzielte (88.).

Nach vier Siegen aus fünf Spielen im neuen Jahr sind die Kickers tabellarisch inzwischen weit weg von der Abstiegszone. Mit 30 Punkten stehen die Büchiger Fußballer im gesicherten Mittelfeld auf dem 10. Tabellenplatz.

Am kommenden Sonntag, den 27. März, empfangen die Kickers den FC Neureut. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch, Krüger, N. Koch, Doll, Shala, Markovic (55. Brancato), Bayrak (72. Mraz), Egle, Gecaj, Dauenhauer (63. Al-Mouctar)

SVB-Torschützen:  Gecaj, Markovic, Mraz, Egle

Herren I | 20. Spieltag | SV Kickers Büchig - ATSV Mutschelbach 1:3 (0:1)

Verdiente Heimniederlage

Im Heimspiel gegen die Verbandsliga-Reserve des ATSV Mutschelbach mussten die Kickers die erste Niederlage im Jahr 2022 einstecken. Nach drei siegreichen Spielen in Serie verloren die Schwarz-Weißen gegen die spielstarken Gäste verdient mit 1:3. Den Ehrentreffer für die Hausherren erzielte Marco Bosnjakovic kurz vor Schluss.

Kein Tor für die Kickers konnte Philipp Egle aus dieser Situation erzielen.
Kein Tor für die Kickers konnte Philipp Egle aus dieser Situation erzielen.

Die Mutschelbacher waren von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Auf schwer bespielbarem Geläuf waren die Gäste ballsicherer und zielstrebiger in ihren Aktionen. Auch in den Zweikämpfen zogen die Kickers meist nur den Kürzeren, so dass die Angriffsbemühungen der Hausherren kaum für echte Torgefahr sorgten. Auf der anderen Seite musste SVB-Keeper Betz wiederholt eingreifen, um einen Rückstand zu verhindern. Die beste Chance der Kickers vergab Jayjay Al-Mouctar, der nach Zuspiel von Giuseppe Brancato das Leder aus kurzer Distanz über den Kasten schoss. Ansonsten blieben die Offensivkräfte der Heimelf blass, was auch daran lag, dass das Aufbauspiel der Kickers zu langsam und fehlerhaft war. Fünf Minuten vor der Halbzeit gingen die Gäste verdient in Führung. Dem Gegentreffer ging eine Fehlerkette auf Büchiger Seite voraus. Keeper Betz war bei dem Flachschuss ins lange Eck machtlos.

Den zweiten Durchgang konnten die Hausherren zwar ausgeglichener gestalten. Aber insgesamt blieben die Offensivaktionen zu harmlos. Philipp Egle schoss aus spitzem Winkel über den Kasten (54.). Nach einem Eckball hatte Al-Mouctar eine Chance, aber sein Schuss war zu unplatziert. Den besseren Fußball spielten weiterhin die Gäste, die mit ihrer jungen Truppe auch läuferische Vorteile hatte. In der 73. Minute waren sie mit einem schnellen Konter zum 0:2 erfolgreich. Die Kickers blieben bemüht, doch gelungene Offensivaktionen gelangen kaum. Besser machten es die Mutschelbacher. Ein Sonntagsschuss, der von der Unterkante der Latte ins Netz sprang, sorgte in der 83. Minute für die Entscheidung. Dem eingewechselten Marco Bosnjakovic gelang kurz vor Schluss mit einem ebenso sehenswerten Distanzschuss aus 18 Metern noch der Anschlusstreffer zum 1:3. Am verdienten Sieg der Gäste änderte das nichts mehr.

Am kommenden Sonntag sind die Büchiger Fußballer beim TuS Bilfingen zu Gast. Das Spiel beginnt um 16 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch, Krüger, N. Koch, Kral (45.Mraz), Doll (60. Shala), Markovic, Brancato, Egle, Gecaj, Al-Mouctar (74. Bosnjakovic)

SVB-Torschütze: Bosnjakovic

Herren I | 19. Spieltag | FV Hambrücken - SV Kickers Büchig 0:1 (0:1)

Kickers bleiben in der Erfolgsspur

Im Auswärtsspiel beim FV Hambrücken konnten die Büchiger Kickers den Positiv-Lauf fortsetzen. Nach einer allerdings nur mäßigen Leistung gewann die Elf das Kreisduell knapp mit 1:0 und hat nun nach der Winterpause die Maximalausbeute von neun Punkten aus drei Spielen eingefahren. Das Siegtor in Hambrücken erzielte Dennis Kral.

(Archivbild)

Ohne den erkrankten Spielertrainer Benjamin Dauenhauer und die verletzten Leon Steinbrenner und Kaan Simsek konnten die Kickers von Beginn an nicht an die guten Leistungen aus den Spielen gegen den FC Östringen und den TSV Reichenbach  anknüpfen. Auf schwer bespielbarem Geläuf entwickelte sich eine zähe Partie ohne große Torchancen. Spielerisch konnten beide Mannschaften kaum Akzente setzen. Bei einem schnellen Angriff über den Büchiger Angreifer Philipp Egle kam etwas Torgefahr auf. Viel mehr hatte das Offensivspiel der Gäste in der ersten halben Stunde nicht zu bieten. Glück hatten die Kickers, als ein Schuss von FVH-Torjäger Bozkurt nur knapp am Tor vorbeiflog. In der 40. Minute fiel dann der Führungstreffer für die Schwarz-Weißen. Nach einem Eckball wurde der Ball in die Mitte abgewehrt, wo Dennis Kral lauerte. Der Abwehrmann der Kickers zog direkt ab und das Leder schlug unhaltbar für den Keeper der Hausherren im linken unteren Eck ein. Bei der knappen 1:0-Führung blieb es bis zum Pausenpfiff.

Im zweiten Durchgang änderte sich am mäßigen Spielniveau nicht viel. Die abstiegsbedrohte Heimelf war um den Ausgleichstreffer bemüht, konnte die Büchiger Hintermannschaft aber nur selten in Verlegenheit bringen. Erneut zeigten Maurice Krüger und Niklas Koch in der Innenverteidigung eine starke Leistung. SVB-Kapitän Yannick Doll rettete nach einem Kopfball eines Hambrücker Angreifers kurz vor der Linie. Auf der anderen Seite taten sich die Kickers weiterhin schwer, gefährliche Angriffe zu starten. Mit zunehmender Spieldauer eröffneten sich zwar gute Konterchancen, die allerdings meist nur schlecht ausgespielt wurden. Da es die Kickers versäumten, mit dem zweiten Tor für eine Vorentscheidung zu sorgen, blieb es bis zum Schluss spannend. In der Nachspielzeit trafen die Hausherren mit einem Distanzschuss nur den Pfosten. Beim Schlusspfiff jubelten die Kickers über einen knappen 1:0-Sieg, mit dem sich die Elf viel Luft im Abstiegskampf verschaffen konnte. Der Abstand zum Relegationsplatz beträgt nun schon zehn Punkte.

Am kommenden Sonntag treffen die Kickers auf die Verbandsligareserve des ATSV Mutschelbach. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch, N. Koch, Krüger, Kral (67. Shala), Doll, Markowic (86. Bayrak), Brancato (81. Mraz), Egle, Gecaj, Al-Mouctar

SVB-Torschütze: Kral

Herren I | 18. Spieltag | SV Kickers Büchig - TSV Reichenbach 3::2 (3:2)

Heimsieg gegen den Tabellenführer

Eine Woche nach dem überraschenden Auswärtssieg beim Tabellendritten FC Östringen konnten die Büchiger Kickers auch dem Tabellenprimus der Landesliga ein Bein stellen. Im Heimspiel gegen den TSV Reichenbach siegte die Elf nach 90 spannenden Minuten mit 3:2. In einer furiosen ersten Halbzeit schossen Jayjay Al-Mouctar, Veton Gecaj und Giuseppe Brancato die Tore für die Heimelf.

Winterneuzugang Veton Gecaj setzt sich im Strafraum durch und erhöht zum 2:1.
Winterneuzugang Veton Gecaj setzt sich im Strafraum durch und erhöht zum 2:1.

Kickers-Trainer Benjamin Dauenhauer bot gegen die Gäste aus Waldbronn dieselbe Startelf auf, die eine Woche zuvor in Östringen überzeugt hatte. Von Beginn an entwickelte sich unter den Augen des neuen Trikotärmel-Sponsors PI-Finanz und Inhaber Thomas Pientka ein temporeiches Spiel mit leichten Vorteilen für den TSV. Zwei Fernschüsse der Gäste verfehlten das Ziel nur knapp. Nach einem schweren Fehler in der Hintermannschaft der Kickers brachte der oberligaerfahrene Gästestürmer Marius Schäfer die Reichenbacher mit 1:0 in Führung (21.). Danach kamen die Hausherren besser ins Spiel und auch zu Torchancen. Mit einem strammen Schuss von der Strafraumgrenze traf Jayjay Al-Mouctar in der 26. Minute zum 1:1. Keine zehn Minuten später bediente Al-Mouctar seinen Sturmpartner Veton Gecaj mustergültig, und der Winterneuzugang der Kickers brachte seine Farben mit einem Flachschuss ins lange Eck in Führung (37.). Diese sollte aber nicht lange Bestand haben. Nach einem Eckball köpfte der freistehende Kevin Esswein zum 2:2 ein. Der Torreigen der ersten Halbzeit war damit aber noch nicht zu Ende. Mit einem sehenswerten Freistoß aus gut 25 Metern, der unhaltbar im linken Tordreieck einschlug, erzielte Giuseppe Brancato das 3:2 für die Hausherren. Mit diesem Zwischenstand ging es für beide Teams in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren die Gäste um Spielkontrolle bemüht, doch die Kickers konnten die Partie weiterhin ausgeglichen gestalten. Die Defensive der Schwarz-Weißen stand sicher und ließ kaum echte Torchancen der Gäste zu. Mit großem Einsatz boten die Kickers dem Tabellenprimus Paroli und blieben ihrerseits mit schnellen Angriffen stets gefährlich. Auf schwer bespielbarem Geläuf versuchten es die Reichenbacher zusehends mit langen Bällen, scheiterten aber immer wieder an der sattelfesten Abwehr der Hausherren. Was dennoch durchkam, war sichere Beute von SVB-Keeper Yves Betz. In der Schlussphase wurde es dann noch einmal hektisch. Die Gäste gingen volles Risiko und warfen alles nach vorn. Einige Male brannte es im Kickers-Strafraum lichterloh. SVB-Kapitän Yannick Doll rettete in der Nachspielzeit für den bereits geschlagenen Betz kurz vor der Linie. Mit großem Einsatz und etwas Glück brachten die Kickers die knappe Führung über die Zeit und fuhren damit im zweiten Spiel nach der Winterpause bereits den zweiten Dreier ein.

Am kommenden Sonntag sind die Büchiger Fußballer beim FV Hambrücken zu Gast. Das Spiel beginnt um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch, Krüger, N. Koch, Mraz, Doll, Markovic (74. Bayrak), Brancato, Egle, Gecaj (82. Bosnjakovic), Al-Mouctar (74. Dauenhauer)

SVB-Torschützen: Al-Mouctar, Gecaj, Brancato

Herren I | 17. Spieltag | FC Östringen - SV Kickers Büchig 0:2 (0:2)

Erfolgreicher Rückrundenauftakt

Zum Start in die Rückrunde der Landesliga Mittelbaden feierten die Kickers einen überraschenden Auswärtssieg beim FC Östringen. Nach einer sowohl in spielerischer als auch kämpferischer Hinsicht Klasseleistung siegten die Gäste aus Büchig beim favorisierten Tabellendritten verdient mit 2:0. Die Treffer erzielten Giuseppe Brancato und Jayjay Al-Mouctar.

Torwart Yves Betz mit tollen Paraden beim Spiel gegen den FC Östringen (Archivbild)
Torwart Yves Betz (Archivbild)

Die Kickers mussten auf dem Waldbuckel in Östringen auf die verletzten Leon Steinbrenner und Kaan Simsek verzichten. Zudem fiel Spielertrainer Benjamin Dauenhauer kurzfristig wegen einer Erkrankung aus. In der Startelf standen die beiden Winterneuzugänge Philipp Egle und Veton Gecaj, die das Offensivspiel der Kickers merklich belebten. In der Anfangsphase machte die Heimelf aus Östringen mächtig Druck. Büchig stand aber hinten sicher und versuchte mit schnell vorgetragenen Angriffen das Spiel offen zu halten. Dieses Konzept ging bereits in der neunten Minute auf. Giuseppe Brancato traf aus dem Gewühl heraus zur frühen 1:0-Führung. Danach entwickelte sich ein kampfbetontes Spiel, bei dem es die hellwachen Büchiger Gäste den Hausherren schwer machten, sich Torchancen herauszuarbeiten. Zudem erwies sich Kickers-Keeper Yves Betz als sicherer Rückhalt. Mehrfach verhinderte Betz mit tollen Paraden den Ausgleich. Auf der anderen Seite blieben die Kickers mit schnellen Kontern stets gefährlich. Nach einem Freistoß wurde ein Büchiger Angreifer im Strafraum der Hausherren zu Fall gebracht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter, den Jayjay Al-Mouctar sicher zur 2:0-Halbzeitführung verwandelte (42.).

Im zweiten Durchgang änderte sich wenig am Spielverlauf. Östringen hatte zwar mehr Ballbesitz, aber die Kickers blieben mit schnellen Angriffen weiterhin gefährlich. Gegen die lauf- und kampfstarken Gäste versuchten es die Hausherren überwiegend mit hohen Bällen in den Strafraum. Doch Betz und seine Vorderleute verteidigten die Führung mit großem Einsatz. Glück hatten die Schwarz-Weißen, als der Ball Mitte der zweiten Halbzeit im Kasten einschlug, der Östringer Angreifer aber knapp im Abseits stand. In dieser Phase hatten die Kickers mehrfach Gelegenheit, mit dem dritten Treffer für eine Vorentscheidung zu sorgen. Egles Schuss ging nur um Zentimeter am Pfosten vorbei. Der starke Gecaj scheiterte zweimal in aussichtsreicher Position. Die Schlüsselszene des Spiels war dann ein verschossener Handelfmeter der Heimelf. In der Mauer stehend bekam Al-Mouctar den Ball nach einem Freistoß an die Hand. Den fälligen Elfmeter verschoss FCÖ-Goalgetter Zimmermann, weil Keeper Betz erneut glänzend parierte. Auch in der Folge blieben die Bemühungen des zusehends resignierenden Tabellendritten ohne Ertrag. Es blieb bis zum Schluss beim 2:0. Den Sieg hatten sich die Kickers aufgrund einer Klasseleistung zum Rückrundenauftakt redlich verdient.

Am kommenden Sonntag wartet der nächste schwere Brocken auf die Dauenhauer-Elf, wenn der Tabellenführer TSV Reichenbach im Büchiger Bürgerwaldstadion zu Gast ist. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch, Krüger, N. Koch, Mraz, Doll, Markovic (85. Kral), Brancato (71. Bayrak), Egle, Gecaj, Al-Mouctar (80. Bosnjakovic)

SVB-Torschützen: Brancato, Al-Mouctar

Herren I | 15. Spieltag | SV Kickers Büchig - VfB 05 Knielingen 3:1 (1:0)

Verdienter Heimsieg gegen Knielingen

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause konnten die Kickers noch einmal dreifach punkten. Mit 3:1 setzte sich das Team verdient gegen den VfB 05 Knielingen durch. Durch den Heimsieg klettern die Kickers auf den 11. Tabellenplatz.

Die Hausherren mussten auf Torjäger Aykut Kursunlu verzichten, der an einer Schulterverletzung laboriert. Zudem fehlte Stammkeeper Yves Betz. Für ihn stand Tobias Weingärtner im Kasten. Von Beginn an machten die Kickers Druck. Bereits nach fünf Minuten tauchte Giuseppe Brancato frei vor dem Gästekeeper auf, konnte den Ball aber nicht im Tor unterbringen. Kurz danach ging ein Kopfball von Christoph Mraz nur knapp über die Querlatte. Nach schöner Einzelleistung von Brancato kam Leon Steinbrenner aus 15 Metern frei zum Schuss, doch der Knielinger Tormann parierte glänzend. Kurz vor der Halbzeit gingen die spielerisch deutlich überlegenen Hausherren in Führung. Nach einen Freistoß von Benjamin Dauenhauer stand Jayjay Al-Mouktar am langen Pfosten frei und traf zum 1:0. Damit ging es in die Pause. Die Halbzeitführung der Kickers war hochverdient.

Auch im zweiten Durchgang waren die Gastgeber das deutlich bessere Team. Nach Zuspiel von Dauenhauer erhöhte Leon Steinbrenner auf 2:0 (49.). Kurz danach musste der Torschütze verletzt den Platz verlassen. Marco Bosnjakovic kam in die Partie. Die Gäste, die auf tiefem Geläuf überwiegend mit langen Bällen operierten, kamen Mitte der zweiten Halbzeit besser ins Spiel. Nach einem Schuss an den Außenpfosten konnte Knielingens Bodemer mit einem sehenswerten Schuss den Anschlusstreffer erzielen (64.). Mehr ließ die stabile Kickers-Abwehr allerdings nicht zu. Die Heimelf drängte vielmehr auf die Entscheidung. Diese fiel dann erst in der Nachspielzeit, als Marco Bosnjakovic auf Zuspiel von Dauenhauer zum 3:1-Endstand traf.

Mit dem Dreier konnten sich die Kickers auf den 11. Tabellenplatz verbessern. Am kommenden Sonntag gastieren die Büchiger im letzten Spiel der Vorrunde beim 1. FC Ersingen. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Für den SVB spielten:

Weingärtner, Doll, Krüger, N. Koch, Mraz, Bayrak (72. Shala), Markovic, Brancato (88. D. Koch), Al-Mouktar, Dauenhauer, Steinbrenner (52. Bosnjakovic)

SVB-Torschützen: Al-Mouktar, Steinbrenner, Bosnjakovic

Herren I | 13. Spieltag | SV Kickers Büchig - SV Büchenbronn 2:2 (2:1)

Nur Remis gegen Tabellenschlusslicht

Im Heimspiel gegen den SV Büchenbronn kamen die Kickers nicht über ein Unentschieden hinaus. Die bislang noch punktlosen Gäste erzielten kurz vor Schluss den Ausgleichstreffer zum 2:2 und gaben den Hausherren damit die Quittung für die schlechteste Saisonleistung.

Büchig erwischte gegen den Tabellenletzten aus Büchenbronn einen Start nach Maß. Bereits nach zwei Minuten hatte Simon Markovic eine Großchance, wurde jedoch im letzten Moment geblockt. Der anschließende Eckball landete bei Maurice Krüger, der den Ball per Kopf im Tor der Gäste unterbrachte. Trotz der frühen 1:0-Führung war das Spiel der Kickers in der Folge von Fehlpässen und ungenauen Zuspielen geprägt, woran auch der tiefe, schwer bespielbare Platz seinen Anteil hatte.  Vor allem beim Abschluss zeigten sich die Hausherren zu unkonzentriert. Mehrere hochkarätige Torchancen wurden leichtfertig vergeben. Adnan Bayrak, Jayjay Al-Mouktar und Aykut Kursunlu konnten beste Gelegenheiten nicht nutzen. Das sollte sich in der 37. Minute rächen, als die Gäste nach einem Eckball überraschend den Ausgleich zum 1:1 erzielten. Noch vor der Halbzeit schlugen die Kickers allerdings zurück. Nach einer Kopfball-Vorlage von Krüger traf SVB-Torjäger Aykut Kursunlu aus kurzer Distanz zum 2:1-Pausenstand.

Zum zweiten Durchgang blieb SVB-Keeper Yves Betz verletzt in der Kabine. Für ihn hütete nun Markus Bohner das Tor. Der Ersatzkeeper der Kickers sollte fortan viel Arbeit bekommen. Denn bei der Heimelf lief nach dem Seitenwechsel nicht mehr viel zusammen. Kaum ein Pass kam noch an, so dass der Tabellenletzte aus Büchenbronn mächtig Druck machen konnte. Mehrfach musste Bohner rettend eingreifen, während seine Vorderleute kaum noch etwas zustande brachten. Pech hatten die Kickers allerdings, als Kursunlu bei einem der wenigen gelungenen Angriffe der Heimelf nur die Latte traf und Al-Mouktar gleich zweimal im Nachschuss scheiterte. In der 88. Minute wurde dann die schlechte Leistung der Kickers bestraft. Die Gäste trafen aus dem Gewühl zum 2:2. In der Nachspielzeit hielt der Tormann der Gäste einen Freistoß von Al-Mouktar glänzend. Dann war das Spiel vorbei und die Kickers verließen nach ihrer bislang schlechtesten Saisonleistung enttäuscht den Platz.

Am kommenden Sonntag, 06. November, treten die Schwarz-Weißen beim 1. FC Ispringen an. Anstoß dort ist um 14.30 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz (46. Bohner), D. Koch, N. Koch, Krüger, Mraz, Doll (46. Kral), Bayrak, Markovic, Kursunlu (79. Majstorovic), Al-Mouktar, Dauenhauer (58. Steinbrenner)

SVB-Torschützen: Krüger, Kursunlu

Herren I | 12. Spieltag | 1. FC Birkenfeld - SV Kickers Büchig 1:0 (4:1)

Verdiente Niederlage in Birkenfeld

Im Auswärtsspiel beim 1. FC Birkenfeld konnten die Kickers nicht an die Klasseleistung in der Vorwoche gegen den FC Heidelsheim anknüpfen. Im Erbachstadion mussten sich die Gäste aus Büchig am Ende deutlich mit 1:4 geschlagen geben. Die Niederlage geht nach dem Spielverlauf in Ordnung, fiel allerdings etwas zu hoch aus.

Spielertrainer Benjamin Dauenhauer musste aufgrund einer Oberschenkelverletzung in Birkenfeld passen. Zudem fehlte mit dem rotgesperrten Giuseppe Brancato ein weiterer Offensivspieler. Diese Schwächung konnten die Kickers während des gesamten Spiels nicht kompensieren. Die Hausherren waren von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Bereits nach fünf Minuten musste SVB-Keeper Betz gegen den freistehenden Alex Jawo retten. Den flinken Birkenfelder Angreifer bekamen die Kickers auch in der Folgezeit nicht in den Griff. Jawo war es dann auch, der in der 16. Minute die verdiente Führung für die Heimelf erzielte. Büchig tat sich im Spielaufbau schwer. Erst Mitte der ersten Halbzeit sorgte Jayjay Al-Mouctar zweimal für Torgefahr. Auf der anderen Seite blieben die Birkenfelder stets gefährlich. Tormann Betz hielt seinen Kasten aber bis zur Halbzeitpause sauber, so dass es mit einem knappen Rückstand in die Kabinen ging.

Im zweiten Durchgang begannen die Schwarz-Weißen druckvoller. Hundertprozentige Torchancen blieben allerdings weiterhin aus. Besser machten es die Hausherren in der 55. Minute. Sturmtank Tim Reule setzte sich im Kickers-Strafraum energisch durch und überwand Betz mit einem strammen Flachschuss ins kurze Eck. Hoffnung keimte für die Kickers auf, als Flamur Shala kurz danach mit einem direkt verwandelten Freistoß aus gut 25 Metern den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielte (58). Büchig drängte nun auf den Ausgleich, blieb aber vor dem gegnerischen Tor zu harmlos. Zudem wurde in dieser Phase die Abwehrarbeit sträflich vernachlässigt, was die Heimelf nach einem schnellen Konter mit dem dritten Treffer ausnutzte (80.). Nach dem 1:3 war das Spiel quasi entschieden. Die Kickers waren zwar bemüht, doch sollte ihnen in den letzten zehn Minuten kein Tor mehr gelingen. Vielmehr setzten die Birkenfelder nach einem erneuten Konter mit dem 1:4 den Schlusspunkt.

Am kommenden Sonntag, 31. Oktober, trifft der SVB im Bürgerwaldstadion auf den SV Büchenbronn. Anstoß ist um 14.30 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch (60. Bosnjakovic), Shala, Krüger (70. Kral), N. Koch, Mraz, Doll, Markovic, Bayrak (74 Steinbrenner), Kursunlu, Al-Mouctar

SVB-Torschütze: Shala

Herren I | 11. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC 07 Heidelsheim 2:1 (1:0)

Derbysieg nach großem Kampf

Im Lokalderby gegen den FC Heidelsheim setzten sich die Kickers knapp mit 2:1 durch. Die zahlreichen Zuschauer im Bürgerwaldstadion sahen eine kampfbetonte und spannende Partie mit einem nicht unverdienten Sieg der Hausherren. Benjamin Dauenhauer und Aykut Kursunlu brachten die Kickers auf die Siegerstraße. Den Gästen aus Heidelsheim gelang in einer dramatischen Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer.

Kickers-Trainer Dauenhauer stand erstmals in dieser Saison der gesamte Kader zur Verfügung. Innenverteidiger Niklas Koch war nach seiner Rotsperre wieder dabei. Neben ihm gab David Koch sein Startelfdebut. Auf tiefem Geläuf gelang den Kickers ein Start nach Maß. Erst fünf Minuten waren gespielt, als FCH-Keeper Meinzer Kickers-Stürmer Aykut Kursunlu von den Beinen holte. Benjamin Dauenhauer verwandelte den fälligen Elfmeter sicher zur frühen 1:0-Führung. Kurz danach waren die Gäste dem Ausgleich nahe, doch der freistehende Shema verfehlte die Kugel nur um Zentimeter. Heidelsheim agierte überwiegend mit langen Bällen, konnte die starke Defensive der Kickers aber nur selten in Verlegenheit bringen. Ein Schuss von Philipp Egle ging knapp am Kasten der Heimelf vorbei (26.). Auf der anderen Seite waren die Kickers mit schnellen Vorstößen stets gefährlich. Ein Treffer von Jayjay Al-Mouctar blieb wegen Abseits ohne Anerkennung. Viele Zweikämpfe prägten die Partie, in der sich beide Teams nichts schenkten. Mit einer knappen 1:0-Führung für die Hausherren ging es in die Kabinen.

Nach Beginn des zweiten Durchgangs hatten die Kickers ihre beste Phase. Dauenhauer bediente seinen Sturmpartner Al-Mouctar mustergültig, und der agile Kickers-Stürmer versenkte das Leder im Heidelsheimer Tor. Doch erneut entschied der Unparteiische auf Abseits. Auf Zuspiel von Kursunlu stand Dauenhauer frei vor dem Kasten, schoss die Kugel aber über die Latte (60.). Keine zwei Minuten später fiel dann der zweite Büchiger Treffer. Nach einem Freistoß von Dauenhauer scheiterte zunächst Kapitän Yannick Doll per Kopfball am Keeper der Gäste, doch SVB-Torjäger Aykut Kursunlu stand goldrichtig und nickte den Abpraller zum 2:0 in die Maschen (61.). Kickers Spielmacher Simon Markovic hätte danach für die Vorentscheidung sorgen können. Sein Abschluss nach einem sehenswerten Alleingang ging aber knapp am Heidelsheimer Gehäuse vorbei. Spannend wurde die Partie, nachdem der erst kurz zuvor eingewechselte Giuseppe Brancato nach einer Rangelei mit Rot vom Platz gestellt wurde (75.). In Überzahl gelang den Gästen wenig später durch Driton Shema der Anschlusstreffer zum 2:1. Die Heidelsheimer drängten nun mit Macht auf den Ausgleich. In einer hektischen und von zahlreichen Zweikämpfen geprägten Schlussphase brachten die Kickers mit viel Einsatz und etwas Glück die knappe Führung über die Zeit.

Durch den zweiten Dreier in Folge konnte sich der SVB in der Landesligatabelle auf den zehnten Platz verbessern. Am kommenden Sonntag, 24. Oktober, tritt die Dauenhauer-Elf beim 1. FC Birkenfeld an. Anstoß dort ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, D. Koch (83. Shala), Krüger, N. Koch, Mraz, Doll, Markovic, Bayrak (66. Brancato), Kursunlu (89.Bosnjakovic, Al-Mouctar, Dauenhauer (90. Fedaker)

SVB-Torschützen: Dauenhauer, Kursunlu

Herren I | 10. Spieltag | SV Huchenfeld - SV Kickers Büchig 3:4 (1:2)

Kickers holen wichtigen Auswärtssieg

Nach drei Niederlagen in Serie konnten die Kickers beim SV Huchenfeld einen wichtigen Auswärtssieg einfahren. 4:3 stand es am Ende einer turbulenten Partie. Den umjubelten Siegtreffer erzielte Christoph Mraz in der Nachspielzeit. Zuvor hatten Jayjay Al-Mouctar per Doppelpack und Marco Bosnjakovic getroffen.

Doppeltorschütze Jayjay Al-Mouctar (Archivbild)

Die Kickers mussten in Huchenfeld ohne den gesperrten Niklas Koch antreten. Zudem fehlten verletzungsbedingt Dennis Kral sowie Giuseppe Brancato, der aus privaten Gründen passen musste. Das Büchiger Trainerduo Dauenhauer/Markovic hatte dem Team eine offensive Ausrichtung verordnet. Doch in der ersten halben Stunde tat sich auf beiden Seiten nicht viel. Erst in den letzten Minuten vor der Halbzeit nahm das Spiel so richtig Fahrt auf. Zunächst brachte SVB-Stürmer Jayjay Al-Mouctar seine Farben mit 1:0 in Führung (37.). Keine drei Minuten später baute Marco Bosnjakovic die Führung mit dem zweiten Büchiger Treffer aus. Kurz vor der Pause nutzte die Heimelf eine Unachtsamkeit auf Seiten der Gäste zum Anschlusstreffer aus (44.). Mit einer knappen 2:1-Führung für die Büchiger Kickers ging es in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren knapp 15 Minuten gespielt, als die Huchenfelder das Spiel binnen weniger Minuten drehten. Zwei vermeidbare Gegentore führten zu einem 2:3-Rückstand. Nach den Einwechselungen von Leon Steinbrenner und Serkan Fedaker fingen sich die Kickers und kamen vermehrt gefährlich vor das Huchenfelder Tor. In der 79. Minute wurden die Bemühungen belohnt. Jayjay Al-Mouctar erzielte seinen zweiten Treffer zum 3:3. Fünf Minuten später wurde ein Heimakteur mit der Ampelkarte vom Platz gestellt. In Überzahl ging der SVB volles Risiko und hatte dann auch das nötige Glück, das in den vergangenen Spielen allzu oft gefehlt hatte. Es lief bereits die Nachspielzeit, als Christoph Mraz mit Unterstützung eines Huchenfelder Spielers zum umjubelten 4:3 traf (90.+2). Danach hatten die Kickers noch eine brenzlige Situation zu überstehender, bis der wichtige Auswärtssieg unter Dach und Fach war.

Durch den Dreier in Huchenfeld konnten die Kickers die Abstiegsränge verlassen und sich auf den 11. Tabellenplatz verbessern. Am kommenden Sonntag, 17. Oktober, empfängt der SVB den FC 07 Heidelsheim zum Nachbarschaftsderby. Anstoß im Büchiger Bürgerwaldstadion ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Mraz, Krüger, Shala, Doll, Markovic, Bosnjakovic (67. Fedaker), Bayrak (63. Steinbrenner), Kursunlu, Al-Mouctar, Dauenhauer (90. Majstorovic)

SVB-Torschützen: Al-Mouctar (2), Bosnjakovic, Mraz

Herren I | 9. Spieltag | SV Kickers Büchig - FV Ettlingenweier 1:3 (0:0)

Kickers mit bitterer Heimniederlage

Im Heimspiel gegen den FV Ettlingenweier mussten die Kickers eine bittere 1:3-Niederlage einstecken. Obwohl die Hausherren aus Büchig über weite Strecken der Partie die spielbestimmende Mannschaft waren, standen sie am Ende mit leeren Händen da. Der unberechtigte Platzverweis für Niklas Koch in der Nachspielzeit sorgte für weiteren Frust im Lager der Schwarz-Weißen, die nach drei Niederlagen in Serie auf einen Abstiegsplatz abgerutscht sind.

Nach den verlorenen Spielen gegen den VfB Bretten und dem FC Nöttingen merkte man den Kickers von Beginn an, dass sie gegen die Gäste aus Ettlingenweier den Schalter umlegen wollten. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des Gegners. Kapitän Yannick Doll scheiterte mit einem Kopfball. Stürmer Jayjay Al-Mouctar setzte die Kugel aus spitzem Winkel neben den Kasten. Die beste Möglichkeit vergab Adnan Bayrak, der nach einer präzisen Hereingabe von Benjamin Dauerhauer den Ball nicht richtig traf. Büchig spielte starke 30 Minuten, versäumte es aber, die deutliche Überlegenheit in Tore umzumünzen. Gegen Ende der ersten Halbzeit kamen die Gäste dann besser ins Spiel. Glück hatten die Hausherren, als ein Angreifer des FVE das Leder an den Pfosten des Büchiger Gehäuses setzte. So ging es torlos in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang waren fünf Minuten gespielt, als die Gäste nach einem Konter den Führungstreffer erzielten. Die Kickers verstärkten nun die Offensive. Torjäger Aykut Kursunlu, der angeschlagen zunächst auf der Bank saß, kam in die Partie. Nach einem Freistoß von Kursunlu hatte Christoph Mraz den Ausgleichstreffer auf dem Fuß, doch der Abwehrspieler der Kickers scheiterte am Gästekeeper. Beim anschließenden Eckball machte es Mraz besser und erzielte mit einem wuchtigen Kopfball den Treffer zum 1:1 (62.). Die Kickers drängten nun auf den Siegtreffer. Simon Markovic schoss den Ball nach einem Alleingang über den Kasten. Der agile Al-Mouctar brachte einige Flanken in den Strafraum, fand dort allerdings zu selten einen Abnehmer. Zudem agierten die Kickers im letzten Drittel häufig zu umständlich, so dass die Gäste ihren Kasten sauber halten konnten. In den letzten fünf Minuten nahm dann das Unheil seinen Lauf. Zunächst erzielten der FVE in der 86. Minute nach einer Unachtsamkeit in der Kickers-Abwehr den erneuten Führungstreffer. Als die Hausherren sodann in der Nachspielzeit alles nach vorne warfen, fuhren die Gäste wiederum einen Konter. Abwehrmann Niklas Koch bedrängte seinen Gegnerspieler beim Abschluss, was der Schiedsrichter zum Entsetzen der Büchiger zum Anlass nahm, auf Strafstoß zu entscheiden und Koch mit der Roten Karte vom Platz zu stellen. Die Gäste verwandelten den Elfmeter zum 1:3-Endstand (90.+2).

Nach der bitteren und unglücklichen Heimniederlage gegen den FV Ettlingenweier sind die Kickers auf einen Abstiegsrang abgerutscht. Gelegenheit, den Negativlauf zu beenden, gibt es bereits am nächsten Sonntag, 10. Oktober, im Auswärtsspiel beim SV Huchenfeld. Anstoß ist dort um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:'
Betz, Simsek, Mraz, N. Koch, Shala, Doll, Markovic, Brancato (46. Bosnjakovic), Bayrak (60. Kursunlu), Al-Mouctar, Dauenhauer (72. Fedaker)

SVB-Torschütze: Mraz

Herren I | 8. Spieltag | FC Nöttingen II - SV Kickers Büchig 4:2 (1:0)

Kickers nicht belohnt

In der Kleiner Arena des FC Nöttingen sahen die Zuschauer ein hochklassiges Landesligaspiel zwischen dem FC Nöttingen II und dem SV Kickers Büchig. Trotz einer zwischenzeitlichen 2:1 Führung musste der SVB am Ende als Verlierer mit einem Endstand von 4:2 vom Platz. Trotz dieses Ergebnisses war es bis dato die mit Abstand beste spielerische und mannschaftliche Leistung der Büchiger in dieser Runde. Für die Kickers gilt es, das Positive aus dem Spiel mitzunehmen und für die nächsten wichtigen Spiele auf dieser Leistung aufzubauen.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte gingen die Gastgeber in der 20. Minuten nach einem Standard mit 1:0 in Führung. Die Kickers, als auch die Gastgeber, vergaben weitere Tormöglichkeiten. Der SVB hatte mit einem Pfostenschuss und einer sehr guten Kopfballchance, welche am Tor vorbeiging, sehr gute Ausgleichmöglichkeiten. Mit diesem Vorsprung des FC ging es in die Kabine.

Nach der Pause konnte Aykut Kursunlu in der 49. Minute, nach einer Flanke von Giuseppe Brancato, den längst überfälligen Ausgleich per Kopf erzielen. Die Kickers erhöhten zunehmend den Druck und konnten oftmals nur durch Fouls gestoppt werden. In der 68. Minute bekamen sie einen weiteren Freistoß aus halblinker Position. Giuseppe Brancato trat den Standard und schoss einen auf den langen Pfosten gezogenen Ball vorbei an Freund und Feind direkt ins Tor. Die Kickers waren inzwischen die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch waren die Gastgeber auch immer durch schnelle Konter gefährlich. Es zeichnete sich ab, dass nun die ganz entscheidenden Momente der Begegnung angebrochen waren. In der 72.Minute erzielte dann der FCN den Ausgleich zum 2:2. Die Gäste setzten alles daran die erneute Führung zu schaffen und hatten auch wieder einige Möglichkeiten, die Beste wohl ein Kopfball von Mohamed Al-Mouctar der leider am Tor vorbeiging.

Das 2:2 wäre ein für beide Seiten zufriedenstellendes Ergebnis gewesen. Leider sollte es so nicht bleiben und zum Entsetzen der Büchiger konnte der FCN nach einem Eckball in der 87. Minute zur 3:2 Führung einnetzen und in der 90.Minute sogar zum 4:2 Endstand abschließen.

Für den SVB spielten:
Betz, N. Koch, Doll, Markovic, Bayrak, Al-Mouctar, Bosnjakovic (90. Majstorovic), Mraz, Brancato, Kursunlu (78. Shala), Fedaker

SVB-Tore: Kursunlu, Brancato

Herren I | 6. Spieltag | FC 08 Neureut - SV Kickers Büchig 1:2 (0:1)

Kursunlus Doppelpack lässt Kickers jubeln

Eine Woche nach dem Heimsieg gegen TuS Bilfingen konnten die Kickers beim FC Neureut den nächsten Dreier einfahren. Knapp aber verdient siegte die Elf im Karlsruher Stadtteil mit 2:1. SVB-Torjäger Aykut Kursunlu traf doppelt und hievte damit die Kickers auf den 10. Tabellenplatz.

Neben einigen verletzten Akteuren liefen die Kickers in Neureut ohne ihren Spielertrainer Benjamin Dauenhauer auf, der aus privaten Gründen fehlte. Büchig spielte in der ersten Halbzeit stark auf und war das deutlich bessere Team. Stürmer Jayjay Al-Mouctar hatte die erste Großchance, blieb aber am Keeper der Hausherren hängen. Danach bediente Al-Mouctar seinen Sturmpartner Aykut Kursunlu prächtig, und der Goalgetter der Kickers netzte zur 1:0-Führung ein (16.). Die Gäste aus Büchig blieben danach die tonangebende Mannschaft. Marco Bosnjakovic vergab eine große Torchance. Ebenfalls noch vor der Pause hatte Al-Mouctar den zweiten Treffer auf dem Fuß, doch der Kickers-Stürmer schoss die Kugel über den Kasten. Mit der knappen 1:0-Führung ging es in die Kabinen. Damit war die Heimelf aus Neureut noch gut bedient.

Im zweiten Durchgang ließen die Kickers zunächst die Spielfreude aus den ersten 45. Minuten vermissen. Folgerichtig trafen die Hausherren zum 1:1 (58.). Nach einem Eckball war ein Neureuter Spieler aus dem Gewühl heraus erfolgreich. Nach dem etwas überraschenden Ausgleich verloren die Kickers für einige Minuten die Ordnung. Doch die Schwächephase dauerte nicht lange. Dann übernahmen die Büchiger Gäste wieder das Kommando. Giuseppe Brancato zog von außen in den Neureuter Strafraum und konnte dort nur durch ein Foulspiel gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Aykut Kursunlu in der 70. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 2:1. Danach bäumten sich die Karlsruher noch einmal auf. Ernsthaft in Gefahr war der Sieg der Kickers aber nicht mehr. Vor allem aufgrund der starken ersten Halbzeit war der Sieg der Büchiger Gäste hochverdient.

Mit dem zweiten Sieg in Folge konnten sich die Kickers in der Landesliga-Tabelle auf den 10. Rang verbessern. Am kommenden Samstag steht im Rahmen des SVB-Sportfestes im Büchiger Bürgerwaldstadion das Derby gegen den VfB Bretten auf dem Programm. Die Gäste aus der Kernstadt treten als aktueller Tabellenführer an. Anstoß des Brettener Lokalderbys ist um 17 Uhr. Jede Eintrittskarte nimmt an einer Verlosung teil.

Für den SVB spielten:
Betz, N. Koch, Doll, Simsek (65. Dogru), Fedaker (77. Kral), Markovic, Steinbrenner, Brancato, Bosnjakovic (89. Bayrak), Kursunlu (85. Majstorovic), Al-Mouctar

SVB-Tore: Kursunlu (2)

Herren I | 5. Spieltag | SV Kickers Büchig - TuS Bilfingen 5:2 (2:1)

Kickers feiern den ersten Saisonsieg

Die Büchiger Kickers konnten im Heimspiel gegen den TuS Bilfingen den ersten Dreier der noch jungen Saison einfahren. Aufgrund einer deutlichen Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit siegte die Dauenhauer-Elf am Ende klar mit 5:2. Die Kickers belegen nun in der Landesliga-Tabelle den 13. Platz.

Die Hausherren aus Büchig erwischten einen ganz schwachen Start. In der ersten Viertelstunde brannte es einige Male lichterloh im Strafraum der Kickers. Verteidiger Niklas Kock verhinderte mit einer Rettungstat auf der Torlinie einen frühen Rückstand, der auch danach wiederholt in der Luft lag. Erst Mitte der ersten Halbzeit kamen die Schwarz-Weißen besser ins Spiel. Ein Linksschuss von Jayjay Al-Mouctar ging nur knapp neben den Kasten. Nach 38 Minuten gingen die Gäste verdient in Führung. Bilfingens Tschanzu Yappi wurde nicht angegriffen und zirkelte die Kugel unhaltbar in den Winkel. Gut zwei Minuten später wurde SVB-Stürmer Aykut Kursunlu im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht. Den fälligen Elfmeter verwandelte Giuseppe Brancato zum 1:1. Die Kickers machten nun weiter Druck. Per Kopfball traf Kickers-Spielertrainer Benjamin Dauenhauer nur den Innenpfosten. Den Abpraller netzte Marco Bosnjakovic zur glücklichen 2:1-Halbzeitführung ein (44.).

In der zweiten Halbzeit übernahmen die Hausherren von Beginn an das Kommando. Pech hatten die Kickers, als der Ball nach einem Schuss von Simon Markovic nur an den Pfosten flog. Mitten in die Büchiger Drangphase setzten die Bilfinger einen schnellen Konter, den Marius Pfeil mit dem Treffer zum 2:2 abschloss (54.). Büchig blieb allerdings auch nach dem Ausgleich das spielbestimmende Team. Eine flache Hereingabe von Dauenhauer ließ Kursunlu für den besser postierten Yannick Doll durch, und der SVB-Kapitän netzte aus kurzer Distanz zum 3:2 ein. Brenzlig wurde es für Kickers noch einmal, als ein Bilfinger Angreifer frei vor Yves Betz auftauchte, den Büchiger Keeper aber nicht überwinden konnte. Die Schlussviertelstunde gehörte dann wieder den Hausherren, die das Ergebnis durch zwei weitere Tore auf 5:2 ausbauten. Zunächst erzielte Marco Bosnjakovic nach Vorarbeit von Kursunlu seinen zweiten Treffer. Den Schlusspunkt setzte dann Kickers-Stürmer Jayjay Al Mouctar, der fünf Minuten von Schluss einen sehenswerten Alleingang erfolgreich abschloss.

Mit dem ersten Saisonsieg konnten sich die Büchiger Kickers auf den 13. Tabellenrang verbessern. Am kommenden Sonntag, 12 September, geht es zum Auswärtsspiel beim FC Neureut. Anstoß im Karlsruhe Stadtteil ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner (65. Fedaker), Mraz (88. Simsek), Koch, Doll, Markovic, Brancato, Kursunlu (77. Majstorovic), Al-Mouctar, Bosnjakovic (86. Specht), Dauenhauer

SVB-Torschützen: Bosnjakovic (2), Brancato, Doll, Al-Mouctar

Herren I | 4. Spieltag | ATSV Mutschelbach 2 - SV - Kickers Büchig 3:0 (2:0)

Chancenlos in Mutschelbach

Die Kickers bleiben in der Landesliga weiter sieglos. Im Auswärtsspiel beim ATSV Mutschelbach 2 unterlag die Dauenhauer-Elf deutlich mit 0:3. Gegen die Heimelf, die mit einigen Akteuren aus dem Verbandsligakader antrat, waren die Kickers über 90 Minuten chancenlos.

Die Gäste aus Büchig mussten in Mutschelbach ohne Flamur Shala, Adnan Bayrak, Serkan Fedaker und Dennis Kral antreten. Zudem gingen Aykut Kursunlu und Jayjay Al-Mouctar, die unter der Woche mit dem Training aussetzen mussten, angeschlagen in die Partie. Zu allem Überfluss verletzte sich nach gut 15 Minuten mit Maurice Krüger eine weitere Säule des Kickers-Spiels. Bis dahin hatten die Gäste aus Büchig das Spiel noch ausgeglichen gestalten können. Doch nach Krügers Ausfall ging ein Bruch durchs Team. Die Mutschelbacher übernahmen nun das Zepter und kamen immer wieder zu Torchancen. Nach einem Eckball fiel dann das Führungstor für die Hausherren (29.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff erhöhten die spielstarken Mutschelbacher auf 2:0. Die Kickers-Abwehr sah dabei nicht gut aus.

Auch nach dem Seitenwechsel ließ das Offensivspiel viel zu wünschen übrig. Eine scharfe Hereingabe von Al-Mouctar sorgte für etwas Gefahr (53.). Ansonsten gelang es den Schwarz-Weißen kaum, für etwas Gefahr vor dem Tor der Hausherren zu sorgen. Auf dem ungewohnten Kunstrasen waren die Mutschelbacher den Büchiger Gästen in nahezu allen Belangen überlegen. Sie konnten sich sogar erlauben, im zweiten Durchgang einen Gang zurück zu schalten. In den gesamten 90 Minuten hatten die Kickers nicht eine echte Torchance. Die endgültige Entscheidung fiel dann in der 75. Minute, als es zum dritten Mal im Kasten der Büchiger einschlug.

Mit nur zwei Punkten aus vier Spielen rangieren die Kickers im Tabellenkeller. Am kommenden Sonntag, 05. September, steht das Heimspiel gegen den TuS Bilfingen auf dem Programm. Anstoß im Bürgerwaldstadion ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner, Krüger (16. Bosnjakovic), Koch, Mraz, Doll, Markovic, Brancato (83. Simsek), Kursunlu (83. Gioia), Al-Mouctar

Herren I | 3. Spieltag | SV Kickers Büchig - FV Hambrücken 2:2 (1:0)

Marco Bosnjakovic rettet das Unentschieden

In einer spannenden Partie bei teilweise strömendem Regen trennten sich die Büchiger Kickers und der FV Hambrücken am Ende leistungsgerecht mit 2:2. In einer überlegen geführten ersten Halbzeit brachte SVB-Stürmer Aykut Kursunlu die Kickers in Führung. Die Gäste konnten im zweiten Durchgang den Spieß zunächst umdrehen, ehe dem eingewechselten Marco Bosnjakovic in der Schlussphase der Ausgleichstreffer gelang.

Kickers-Trainer Dauenhauer musste gegen den FV Hambrücken auf die urlaubsabwesenden Niklas Koch und Adnan Bayrak sowie auf den verletzten Dennis Kral verzichten. Trotzdem legten die Schwarz-Weißen fulminant los. Bereits nach drei Minuten lag die Kugel im Tor der Gäste. Doch der Assistent an der Linie hatte SVB-Stürmer Jayjay Al-Mouctar im Abseits gesehen. Kurz danach musste Kickers-Abwehrmann Flamur Shala verletzt das Spielfeld verlassen. Für ihn kam Christoph Mraz, der sich nahtlos in das gute Spiel der Kickers einfügte Die Hausherren blieben das spielbestimmende Team. Mit schnellen Angriffen und gutem Kombinationsspiel kamen die Kickers immer wieder gefährlich vor das Tor der Hambrücker, die als Tabellenführer nach Büchig angereist waren. Folgerichtig ging die Heimelf in der 32. Minute verdient in Führung. Nach einem Pass von Yannick Doll bediente Leon Steinbrenner Sturmführer Aykut Kursunlu der aus zentraler Position das 1:0 für die Kickers erzielte. Büchig machte nach der Führung weiter Druck, doch es blieb bis zur Halbzeitpause bei der knappen 1:0-Führung.

Nach dem Seitenwechsel kamen die favorisierten Gäste besser ins Spiel. Die Kickers-Abwehr um Maurice Krüger, der gestern zum besten Büchiger Spieler avancierte, musste nun Schwerstarbeit leisten. SVB-Keeper Betz rettete in höchster Not auf der Torlinie (55.). Kurz danach trafen die Gäste per Doppelschlag. Zunächst schloss Jannik Jägle einen schnellen Angriff mit dem 1:1 ab, und keine zwei Minuten später brachte Hambrückens Torjäger Mehmet Bozkurt die Gäste mit einem trockenen Schuss ins kurze Eck sogar in Führung. Büchig drängte fortan auf den Ausgleich, musste aber vor schnellen Kontern der Gäste auf der Hut sein. In der Schlussphase setzte SVB-Trainer Dauenhauer mit der Einwechselung der beiden Stürmer Colin Majstorovic und Marco Bosnjakovic alles auf eine Karte. Dieser Mut wurde belohnt. In der 82. Minute setzte sich SVB-Youngster Bosnjakovic auf der linken Seite durch und traf aus 14 Metern zum vielumjubelten 2:2. Danach hatten die Kickers durchaus noch Chancen zum Siegtreffer, doch es blieb am Ende beim Remis, das sich die Kickers nach einer guten Leistung gegen einen starken Gegner redlich verdient hatten.

Am kommenden Sonntag, 29. August, geht es für die Kickers zum ATSV Mutschelbach 2. Anstoß dort ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner, Shala (13. Mraz), Krüger, Specht (68. Bosjakovic), Doll, Markovic, Brancato, Kursunlu, Al-Mouctar (78. Majstorovic), Dauenhauer

SVB-Torschützen: Kursunlu, Bosnjakovic

Herren I | 2. Spieltag | TSV Reichenbach - SV - Kickers Büchig 1:1 (0:0)

Kickers holen Auswärtspunkt

Am Mittwochabend konnten die Kickers beim TSV Reichenbach einen Auswärtspunkt ergattern. Mit 1:1 trennte sich die Dauenhauer-Elf von den Waldbronnern, die als einer der großen Aufstiegsaspiranten gehandelt werden. Mann des Spiels auf Büchiger Seite war Keeper Yves Betz, der mit zahlreichen Glanzparaden das Unentschieden sicherte.

Trainer Benjamin Dauenhauer nahm gegenüber dem Spiel am Sonntag gegen den FC Östringen zwei Veränderungen im Team vor. Abwehrspieler Dennis Kral stand wieder zur Verfügung. Auch der Spielertrainer selbst konnte wieder mitwirken. In der Anfangsphase machte der Favorit aus Reichenbach mächtig Druck. Die Kickers-Abwehr um das starke Innenverteidiger-Duo Niklas Koch und Maurice Krüger musste Schwerstarbeit leisten. Dahinter stand Tormann Yves Betz, der mehrfach in höchster Not sein ganzes Können zeigte und beste Chancen der Hausherren zunichte machte. Die Gäste aus Büchig beschränkten sich auf gelegentliche Konter und kamen dabei mehrfach gefährlich vor das Tor der Reichenbacher. Glück hatten die Kickers, als kurz vor der Halbzeit ein Fernschuss an die Unterkante der Latte flog und von dort zurück ins Feld sprang. So blieb es bis zur Halbzeit torlos.

Im zweiten Durchgang konnten die Kickers das Spiel ausgeglichener gestalten. Mit großem kämpferischen Einsatz stemmten sie sich gegen die spielstarken Reichenbacher, die es oft mit langen Bällen versuchten. Wenn sie mal durchkamen, stand ihnen Betz im Weg. In der 55. Minute lenkte der SVB-Keeper einen strammen Schuss mit den Fingerspitzen an die Latte. Kurz danach gingen die Schwarz-Weißen etwas überraschend in Führung. Eine scharfe Hereingabe von Dauenhauer lenkte ein Reichenbacher Spieler ins eigene Netz (59.). Die Führung hatte allerdings nicht lange Bestand. Bereits fünf Minuten später konnten die Hausherren den Ausgleich erzielen. Nach einer Flanke stand ein Reichenbacher Angreifer am langen Pfosten frei und konnte im zweiten Versuch einnetzen (64.). Die Gastgeber drängten sodann auf den Siegtreffer, der allerdings bis zum Schlusspfiff nicht gelang - dank einer starken kämpferischen Leistung des Büchiger Teams und dank eines überragenden Betz im Tor. 

Am kommenden Sonntag empfangen die Kickers im Bürgerwaldstadion den FV Hambrücken, der als aktueller Tabellenführer der Landesliga anreist. Anstoß ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Kral (72. Bosnjakovic), Krüger, Koch, Steinbrenner, Doll, Bayrak (87. Gioia), Markovic, Brancato, Dauenhauer (84. Majstorovic), Al-Mouctar (60. Kursunlu)

Herren I | 1. Spieltag | SV - Kickers Büchig - FC Östringen 0 : 3 (0:1)

Niederlage zum Saisonauftakt

Zum Saisonauftakt mussten die Kickers im Heimspiel gegen den FC Östringen eine 0:3-Niederlage einstecken. Bei hochsommerlichen Temperaturen war der Sieg der favorisierten Gäste im Büchiger Bürgerwaldstadion verdient. Er fiel jedoch etwas zu hoch aus. Die Hausherren enttäuschten keineswegs.

Der neue Kickers-Trainer Benjamin Dauenhauer musste im ersten Saisonspiel auf Flamur Shala und Dennis Kral verzichten. Dauenhauer selbst musste mit einer Wadenverletzung ebenso passen. Trotz dieser Schwächung hielten die Kickers in der Anfangsphase des Spiels gut mit. Die Gäste aus Östringen, einer der Topfavoriten um den Verbandsligaaufstieg, waren zwar spielbestimmend. Doch die Heimelf versuchte mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Die besseren Chancen hatten allerdings die Gäste, die in der 32. Minute verdient in Führung gingen. Nach einem Abwehrfehler nahm Östringens Tim Koch Maß und zirkelte die Kugel aus 18 Metern unhaltbar ins Netz. Kurz danach tauchte ein Angreifer der Gäste frei vor Yves Betz auf, scheiterte aber am glänzend parierenden SVB-Keeper. Auf der anderen Seite verhinderte der Tormann der Östringer mit einer Fußabwehr einen Torerfolg der Hausherren. So ging es mit einem knappen 0:1-Rückstand in die Kabinen.

Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Kickers kalt erwischt. Büchigs Defensive war noch nicht richtig sortiert, was die cleveren Gäste eiskalt ausnutzten. Marvin Pfeifer traf trocken zum 0:2. Danach schalteten die Östringer einen Gang zurück. Die Schwarz-Weißen hatten jetzt sogar ein spielerisches Übergewicht, konnten aber nur selten für echte Torgefahr sorgen. Die beste Chance zum Anschlusstreffer vergab Simon Markovic, der sich nach einem schönen Alleingang vor dem Östringer Tormann zu unentschlossen zeigte. Besser machten es die Gäste in der 70. Minute. Der starke Peguy Tchana Yopa nahm einen Steilpass auf und sorgte mit dem dritten Tor für die Entscheidung. Die Kickers gaben allerdings nicht auf und waren in der Schlussphase um den Ehrentreffer bemüht. Diesen hatte der eingewechselte Marco Bosnjakovic nach feinem Zuspiel von Markovic auf dem Fuß, doch dem SVB-Youngster versprang der Ball. So stand am Ende des Kreisduells aus Sicht der Kickers eine deutliche 0:3-Niederlage.

Bereits am kommenden Mittwoch haben die Büchiger Kickers den nächsten schweren Gegner vor der Brust. Es geht zum Auswärtsspiel beim TSV Reichenbach (Anstoß 19 Uhr). Am nächsten Sonntag findet dann im Bürgerwaldstadion das nächste Kreisduell statt. Die Mannen um Spielertrainer Dauenhauer empfangen dann den FV Hambrücken.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner (57. Bosnjakovic), Koch, Krüger, Specht, Doll, Markovic, Bayrak, Brancato (73. Mraz), Kursunlu (64. Dogru), Al-Mouctar