Routenplaner
von:
nach:

Spielberichte | Saison 2022/2023 | Landesliga Mittelbaden

Herren I | 8. Spieltag | SV Kickers Büchig - ASV Durlach 1:8 (0:5)

Heimdebakel gegen ASV Durchlach

Eine Woche nach dem ersten Saisonsieg beim FV Hambrücken kamen die Kickers im Heimspiel gegen den ASV Durlach mächtig unter die Räder. Nach einer desolaten Leistung verlor die Heimelf gegen die in allen Belangen überlegenen Karlsruher Vorstädter mit 1:8. Das Ehrentor für die Kickers erzielte Phillip Egle.

Philipp Egle schoss den Ehrentreffer für den SVB.
Philipp Egle schoss den Ehrentreffer für den SVB.

Die Durlacher, die als einer der Meisterschaftsfavoriten angereist waren, ließen von Beginn an keinen Zweifel an ihrer spielerischen Klasse. Mit schnellen Angriffen ließen sie die überforderten Kicker aus Büchig immer wieder schlecht aussehen. Unter dem Motto „Tore schießen leicht gemacht“ bauten die Gäste die Führung bis zur Halbzeit bereits auf 5:0 aus. Im zweiten Durchgang konnten die Hausherren das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. Das erste Tor erzielten aber wieder die Durlacher. Nach einer schönen Einzelleistung konnte SVB-Stürmer Philipp Egle den Anschlusstreffer markieren.

Dann waren aber wieder die Gäste an der Reihe, die noch zweimal zum aus Büchiger Sicht peinlichen 1:8-Endstand trafen. Am kommenden Sonntag wartet auf die Kickers der nächste schwere Brocken, wenn es zum Auswärtsspiel nach GU-Türk. SV Pforzheim geht. Anstoß dort ist um 15 Uhr.

Herren I | 4. Spieltag | SV Kickers Büchig - SV Huchenfeld 0:3 (0:1)

Drei Sonntagsschüsse besiegeln Heimniederlage

Auch im zweiten Heimspiel der noch jungen Saison verließen die Kickers als Verlierer den Platz. Nach einer schwachen Leistung verloren die Schwarz-Weißen gegen den SV Huchenfeld mit 0:3. Drei Sonntagsschüsse der Gäste aus der Distanz schlugen im Büchiger Kasten ein. Die Kickers stecken mit nur einem Punkt aus vier Spielen im Tabellenkeller fest.

 

Die Heimelf aus Büchig, bei der Spielertrainer Benjamin Dauenhauer aus familiären Gründen fehlte, begann schwungvoll. Doch es dauerte nicht lange, bis die Gäste aus Huchenfeld das Kommando übernahmen. Die Kickers kamen nicht in die Zweikämpfe und gaben den Gästespielern zu viel Raum im Spielaufbau. Zudem war ein Offensivspiel auf Seiten der Hausherren kaum vorhanden, so dass es nur wenig Entlastung gegen die spielerisch überlegenen Huchenfelder gab. Als der Ball auf der rechten Abwehrseite nicht entscheidend geklärt werden konnte, nahm der freistehende Tunahan Bozkaya das Leder auf und erzielte mit einem unhaltbaren Sonntagsschuss aus 20 Metern die Führung für die Gäste (22.). Kurz danach streifte ein weiterer Fernschuss die Latte des Büchiger Tores. Eine der wenigen gelungenen Offensivaktionen der Kickers hätte beinahe zum Ausgleich geführt. Simon Markovic spielte nach einem Sololauf einen feinen Doppelpass mit Giuseppe Brancato, doch dann war der schwache Abschluss des Co-Trainers der Kickers leichte Beute des Huchenfelder Tormanns. Es blieb beim 0:1 zur Halbzeit.

 

Auch im zweiten Durchgang fanden die Hausherren nicht ins Spiel. Es fehlten weiterhin die Mittel, um die Gäste ernsthaft in Bedrängnis zu bringen. Auf der anderen Seite blieb den Huchenfeldern das Glück bei ihren Fernschüssen treu. Nach gut einer Stunde Spielzeit fanden zwei Freistöße aus mehr als 25 Metern innerhalb von vier Minuten den Weg ins Büchiger Tor. Torschütze Yannik Fuchs war bei seinem zweiten Versuch wahrscheinlich selbst überrascht, dass der als Flanke gedachte Ball genau im Tordreieck landete (66.). Nach dem 0.3 war das Spiel entschieden. Flamur Shala traf mit einem Freistoß nur den Pfosten. Urlaubsrückkehrer Veton Gecaj, der in der Schlussviertelstunde eingewechselt wurde, hatte noch zwei Torchancen. Doch selbst der Ehrentreffer wollte nicht mehr fallen. Da auch die Gäste noch einige Konterchancen liegen ließen, blieb es am Ende bei der bitteren 0:3-Heimniederlage für die Kickers.

 

Nach dem schlechten Saisonstart folgen nun zwei wegweisende Spiele beim VfB Knielingen und sodann am Sportfest-Samstag daheim gegen den FC Heidelsheim. Hier müssen dringend Punkte eingefahren werden.

 

Für den SVB spielten:

Betz, Doll, Krüger, N. Koch, Specht, Kral (46. Shala), Haidour (82. Simsek), Steinbrenner (62. D. Koch), Markovic, Cukadaroglu, Brancato (75. Gecaj)

Herren I | 2. Spieltag | SV Kickers Büchig - FC Ersingen 0:1 (0:0)

Gute Leistung bleibt ohne Ertrag

Im ersten Heimspiel der neuen Saison mussten die Kickers am Mittwochabend eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen den 1. FC Ersingen einstecken. Trotz einer guten Leistung standen die Schwarz-Weißen nach 90 spannenden Minuten mit leeren Händen da. Der Siegtreffer der Gäste fiel in der 76. Spielminute. Co-Trainer Simon Markovic sah in der Nachspielzeit die Gelb-Rote-Karte.

Mit großen Personalsorgen gingen die Kickers in die Partie. Zur ohnehin schon langen Ausfallliste gesellte sich kurz vor dem Spiel noch Stürmer Philipp Egle, der erkrankt passen musste. Dafür stand Urlaubsrückkehrer Niklas Koch wieder in der Startelf. Die Gäste aus Ersingen, die zum Saisonauftakt gegen den FV Ettlingenweier gewonnen hatten, begannen in Büchig selbstbewusst. Zu Beginn der Partie standen die Hausherren mächtig unter Druck, ließen aber aufgrund einer konzentrierten Defensivarbeit kaum gefährliche Aktionen der Ersinger zu. Bei einem Kopfball war SVB-Keeper Yves Betz auf dem Posten. Im Verlaufe der ersten Halbzeit konnte die Dauenhauer-Elf das Spiel ausgeglichener gestalten, ohne sich allerdings klare Torchancen zu erspielen. So ging es nach 45 Minuten torlos in die Kabinen.

Auch im zweiten Durchgang waren die Gäste optisch überlegen. Die Kickers-Abwehr hatte aber weitgehend alles im Griff und bei zwei Kopfballchancen der Ersinger nach Standards auch das nötige Glück. Keeper Betz fischte Mitte der zweiten Halbzeit das Leder nach einem Freistoß aus dem Tordreieck. Aber auch die Heimelf war nun gefährlicher. Giuseppe Brancato scheiterte nach einem Alleingang mit einem strammen Schuss am glänzend parierenden Ersinger Tormann. Kurz danach hatte erneut Brancato den Führungstreffer auf dem Fuß. Nach feinem Zuspiel von Markovic stürmte der SVB-Stürmer alleine auf den Keeper der Gäste zu, brachte den Ball aber nicht an ihm vorbei. Postwendend fiel sodann der Treffer auf der Gegenseite. Ein Ersinger Angreifer setzte sich auf der linken Seite robust durch, seine Hereingabe verwandelte der gerade zuvor erst eingewechselte Kevin Geiger aus kurzer Distanz zur Führung für die Gäste (76.). In der Schlussviertelstunde gaben die Kickers noch einmal alles, um den verdienten Ausgleich zu erzielen. Pech hatten die Hausherren, als der Schiedsrichter ein klares Handspiel eines Ersinger Abwehrspielers übersah. Zu allem Überfluss stellte der Unparteiische Büchigs Simon Markovic in der Nachspielzeit wegen wiederholten Foulspiels mit der Ampelkarte vom Platz. Der Co-Trainer der Kickers wird seinem Team damit im nächsten Spiel fehlen, was Trainer Dauenhauer nach dem Spiel mit den Worten kommentierte: „So langsam gehen mir die Spieler aus.“

Am Sonntag fahren die Kickers zum Auswärtsspiel beim 1. FC Birkenfeld. Anstoß ist um 15 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Doll, Krüger, N. Koch, Specht, Haidour, Steinbrenner, Markovic, Cukadaroglu, Dauenhauer , Brancato

Herren I | 1. Spieltag | FC Flehingen - SV Kickers Büchig 2:2 (0:2)

Verdientes Unentschieden zum Saisonstart

Im ersten Saisonspiel traten die Kickers beim Landesligaaufsteiger FC Flehingen an. Das spannende Derby endete nach 90 Minuten mit einem 2:2-Unentschieden. Zur Halbzeit führten die Büchiger Gäste bereits mit 2:0, mussten dann aber im zweiten Durchgang noch zwei vermeidbare Gegentreffer einstecken. Für die Kickers trafen Giuseppe Brancato und Benjamin Dauenhauer.

SVB-Coach Dauenhauer musste in Flehingen sechs Stammkräfte ersetzen, die urlaubs- und verletzungsbedingt fehlten. Trotz dieser Schwächung zeigten die Kickers im ersten Durchgang eine sehr abgeklärte Leistung. Aus einer verstärkten Defensive fuhren die Schwarz-Weißen schnelle und gefährliche Angriffe. Bereits nach zehn Minuten hatte Philipp Egle die Führung auf dem Fuß, doch sein Schuss ging am Kasten vorbei. Besser machte es danach Giuseppe Brancato, der nach Zuspiel von Dauenhauer das Leder aus 16 Metern mit dem Außenriss in den Winkel zirkelte (26.). Nach der verdienten 1:0-Führung blieben die Kickers das gefährlichere Team. Kurz vor der Pause vollende Benjamin Dauenhauer einen schnellen Angriff mit dem zweiten Tor für die Gäste. In die Halbzeitpause ging es mit einer 2:0-Führung für die Kickers.

Nach Wiederanpfiff erhöhten die Hausherren den Druck. Die Kickers verloren zwischenzeitlich etwas die Spielkontrolle. Nach einem Freistoß stand der Flehinger Bierbrauer am langen Pfosten frei und erzielte das 1:2. Die Hausherren hatten nun ihre beste Phase. Nach einem krassen Abwehrfehler traf Yurdakul für Flehingen zum 2:2 (74.). Die Schlussviertelstunde gehörte dann wieder den Kickers. Zahlreiche Torchancen blieben allerdings ungenutzt. Der Siegtreffer, den sich die Dauenhauer-Elf verdient hatte, wollte nicht mehr fallen, so dass sich die Kickers am Ende nach einer guten Leistung mit dem Unentschieden begnügen mussten.

Bereits am Mittwoch geht es in der Landesliga weiter. Der 1. FC Ersingen ist im Büchiger Bürgerwaldstadion zu Gast. Anstoß ist um 18 Uhr.

Für den SVB spielten:
Betz, Steinbrenner, Doll, Krüger, Specht, Haidour, Markovic, Cukadaroglu, Brancato, Dauenhauer, Egle

SVB-Torschützen: Brancato, Dauenhauer